Seiteninhalt

Bläsertag mit Werkstattkonzert: Kreismusikschule Ostholstein und JugendBlasOrchester Lübeck spielen gemeinsam

Eutin. Am 16. Februar 2019 lädt die Kreismusikschule Ostholstein gemeinsam mit dem JugendBlasOrchester Lübeck in der Aula des Carl-Maria-von Weber-Gymnasiums erstmals zu einem Bläsertag ein. Um 14 Uhr öffnen sich die Türen der Aula zu einem Werkstatt-Konzert.

„Dieses Werkstatt-Konzert soll den SchülerInnen der Kreismusikschule Ostholstein die Probenarbeit und die Konzertatmosphäre unseres Orchesters, dem JugendBlasOrchester Lübeck (JBO) näher bringen und eine künftige Teilnahme, trotz der mitunter aufwändigen Anfahrt, schmackhaft machen", erklärt Christoph Gottlob, der von Petra Marcolin, päd. Leiterin der Kreismusikschule Ostholstein angesprochen wurde, ob man nicht eine Zusammenarbeit anstreben sollte. „Zu diesem Zweck haben wir einige Stücke für unser Werkstatt-Konzert bereits vorbereitet, werden aber auch ein Stück in einer öffentlichen Probe neu erarbeiten, damit die SchülerInnen der Kreismusikschule quasi „im Zeitraffer" miterleben können, wie im JBO geprobt und gearbeitet wird", erläutert Christoph Gottlob.

„Sicher kommen ja einige der ZuhörerInnen so auf den Geschmack und möchten dann bei den nächsten Projekten des JBO aktiv dabei sein", ergänzt Petra Marcolin, „zumal unsere BläserpädagogInnen ihre eigenen Schüler vorbereiten, dass sie bereits mitspielen können."

Das JugendBlasOrchester Lübeck (JBO Lübeck) ist seit der Gründung im Jahr 2008 eine offene Kooperation für interessierte MusikerInnen. „Offen" meint, dass jede/r Interessierte mitspielen kann – eine Altersbeschränkung gibt es nicht, und so haben auch erwachsene MusikerInnen ihre musikalische Heimat im JBO gefunden.

Seitdem finden unter der Leitung von Christoph Gottlob, der hauptberuflich im Polizeiorchester Hamburg Tenorhorn und Posaune spielt, vierteljährlich Konzerte mit einer vorhergehenden Probenwoche mit jeweils 4 bis 5 vorbereitenden Proben in Lübeck statt. Ein besonderer Fokus seiner Arbeit liegt dabei auch auf dem Ensemblemusizieren – es ist ihm seit Langem ein Anliegen, erwachsene und jugendliche MusikerInnen an das gemeinsame Musizieren heranzuführen. Die Noten für das jeweilige Projekt stehen im Vorfeld einer Arbeitsphase zur individuellen Vorbereitung zur Verfügung; so hat sich die Projektarbeit des JBO für Holzbläser, Blechbläser und auch Schlagzeuger zu einer „runden Sache" entwickelt.

Die Ziele des JBO umfassen alle „Vorteile" des Ensemblespiels: das Erlernen des Zusammenspiels und damit die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, das Zusammenwachsen" der Register zum Orchester, Finden der „eigenen" Aufgabe im Orchester, Auftritts – und Bühnenerfahrung sammeln, Erarbeiten von Literatur aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen, enge Vernetzung der Instrumentalklassen, regelmäßiger Austausch der Instrumentallehrer = gute Vorbereitung, regelmäßige Konzerte mit kontinuierlicher Stammbesetzung. Über allem steht jedoch immer ein Hauptgedanke: Wichtig ist die Freude am gemeinschaftlichen Musizieren!

Herausgeber: Kreismusikschule Ostholstein in der Trägerschaft der Stiftung zur Förderung der Kultur und Erwachsenenbildung in Ostholstein Schloßplatz 2a, 23701 Eutin Telefon.: 04521 788–551, Telefax: 04521 78896-551, E-Mail: p.marcolin@kreismusikschule-oh.de Verantwortlich für den Text: Petra Marcolin

Auskünfte und nähere Informationen erteilt das Büro der Kreismusikschule Ostholstein in Eutin, Tel. 04521 788-560 oder -550. www.kreismusikschule-oh.de

04.02.2019 
Quelle: Kreismusikschule Ostholstein