Seiteninhalt

Projekte und Kooperationen

Die Kreismusikschule Ostholstein kooperiert bereits mit vielen allgemeinbildenden Schulen sowie Kindergärten und Kitas. Darüber hinaus möchten wir aber auch neue Wege zu gehen und Vernetzungen von bisher unverknüpften Bereichen anstreben.

Ihr Verein, ihre Firma, ihre Institution kann sich vorstellen, mit der Musikschule zusammen zu arbeiten? Sprechen Sie uns gerne darauf an! Gemeinsam finden wir ein für beide Seiten stimmiges Format.

KultKIT

KIT steht für Kompetenz, Interaktion und Verständnis. Dieses Projekt eröffnet neue Wege für die Finanzierung von bürgernahen Mikroprojekten in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit in dem östlichen Teil der deutsch-dänischen INTERREG-Programmregion.

Das Ziel dieser Projekte ist es, Brücken zwischen den Menschen im deutsch-dänischen Grenzgebiet zu bauen und so ein Wegweiser zu sein für ein besseres sprachliches und kulturelles Verständnis, deutsch-dänische Interaktion und bessere Grenzkompetenzen der Menschen.
Ein wichtiges Ziel des Projekts ist es, insbesondere Kinder und Jugendliche in der Fehmarn-Belt-Region für die Sprache und Kultur des Anderen zu interessieren und so ihre Aufmerksamkeit auf die Möglichkeiten auf der anderen Seite der Grenze zu lenken.

In diesem Sinne ist der Kreismusikschule Ostholstein daran gelegen, auch musikalische Brücken über den Fehmarn Belt zu bauen. Eine enge Zusammenarbeit besteht mit der Musikschule in Nykobing. So wurde u.a. das Fehmarn Belt Gitarren Orchester ins Leben gerufen.

Musik und Bewegung im Kindergarten

"Musik und Bewegung"- so heißt die musikalische Früherziehung der Musikschule, die im Kindergarten angeboten wird. Einmal wöchentlich wird musiziert, gesungen und getanzt. Neben dem Einsatz von Orffschen Instrumenten kommt der Körper als ureigenstes Instrument am meisten zum Einsatz.

Die Kinder lernen zuzuhören, sich auszutauschen und sich abzustimmen. Sie sollen Vergnügen haben und sich wohlfühlen, viele Eindrücke und Anregungen aufnehmen, so dass Musik und Bewegung bald ein fester Bestandteil für sie ist.

Pönitz "MusiS"

Um Instrumentalunterricht in allgemeinbildenden Schulen zu stärken und zu vermehren, haben sich 2012 vier mit der Musikausbildung – und ausübung betraute Institutionen zusammengetan.

Musikhochschule Lübeck, Landesmusikrat Schleswig-Holstein, Verband der Musikschulen in S-H und das Marinekorps Ostsee.

Die Kreismusikschule Ostholstein kooperiert mit der Schule in Pönitz, indem die Instrumentalpädagoginnen und –pädagogen in Räumen der Grund-und Gemeinschaftsschule Pönitz unterrichten.

Im Nachmittagsangebot findet Gruppenunterricht auf verschiedenen Instrumenten statt, beispielsweise Violine, Akkordeon, Schlagzeug und Blockflöte. Auf diese Weise werden die Kinder an das Ensemblespiel herangeführt -bis hin zum Eintritt in ein Schulorchester.

Berufliche Schule in Lensahn

Seit gut 10 Jahren besteht die Kooperation seitens der Musikschule mit der Beruflichen Schule des Kreises in Oldenburg i.H. mit Außenstelle in Lensahn.

Zweimal in der Woche werden hier die angehenden zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher in Sachen Musik ausgebildet. Über einen Zeitraum von zwei Jahren erlernen sie alles, was eine fundierte Musikerziehung im Elementarbereich anbelangt. Zurzeit vermitteln Maren Friedrichs und Peter Godow ihr Wissen bzgl. Liedgut, Klanggeschichten, Experimente mit Geräuschen, Einsatz von Orffschen Instrumenten. Auch das Lesen bzw. Erlernen von Noten steht auf dem Stundenplan. Besonders das aktive eigene Musizieren in der Gruppe, z.B. mit Boomwhackers, liegt den Dozenten sehr am Herzen.

Die meisten Erzieher arbeiten nach ihrer Ausbildung weiterhin in Schleswig- Holstein, sodass über die Jahre ein großes Netzwerk entstanden ist.

Von Zeit zu Zeit entsteht auch eine Zusammenarbeit mit der Kunstausbildungsklasse, indem ein gemeinsames Konzert oder Musical aufgeführt wird.